A-
A+

 

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

I. Eintrittskarten / Tickets für Führungen und Veranstaltungen / Gutscheine

II. Museumsshop / Warengutscheine

Anlage 1: Muster Widerrufsformular (PDF-Link)
Anlage 2: Besucherordnung (PDF-Link)


I. Eintrittskarten / Tickets für Führungen und Veranstaltungen / Gutscheine

1. Geltungsbereich

1.1. Die nachfolgenden AGB gelten für jeden Fall eines Onlinekaufs von Eintrittskarten, Jahreskarten und Gutscheinen für den Besuch der Festung Königstein sowie von Tickets bzw. Gutscheinen für Führungen und Veranstaltungen, die von der Festung Königstein gGmbH durchgeführt bzw. organisiert werden. Mit der Bestellung erkennt der Kunde die AGB in der jeweils gültigen Fassung als für das Vertragsverhältnis allein maßgeblich an.
    
1.2.    Mit der Abgabe eines Angebots zum Onlineticketkauf (vgl. Ziff. 2.2) stimmt der Kunde den nachfolgend wiedergegebenen AGB der Festung Königstein gGmbH zu. AGB des Kunden, die von den nachfolgend wiedergegebenen AGB abweichen oder dieselben ergänzen, erkennt der Kunde als nicht einbezogen an. Dies gilt auch, wenn die Festung Königstein gGmbH denselben nicht ausdrücklich widerspricht.

 

2. Vertragsabschluss

2.1.    Vertragspartner

Der Kaufvertrag kommt zustande mit der
Festung Königstein gGmbH
Festung Königstein 1
D-01824 Königstein

Geschäftsführerin: Dr. phil. Angelika Taube

Tel. (+49) 35021 64-607
Fax (+49) 35021 64-609
USt-Ident-Nr.: DE226399248
    

2.2.    Alle Preise sind Endpreise in Euro, inklusive der jeweils gültigen Mehrwertsteuer. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung.
    
2.3.    Die Bereitstellung des Onlineshops und der hierin kommunizierten Eintrittskarten, Jahreskarten, Gutscheine, Tickets für Veranstaltungen/Führungen sowie die Bereitstellung eines Onlinebestellsystems durch die Festung Königstein gGmbH ist lediglich die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes durch den Kunden und ist selbst kein Angebot. Das Angebot des Kunden wird durch das Absenden seiner Ticketbestellung nach Wahl des Bezahlmodus durch Anklicken des Buttons „kostenpflichtig bestellen“ erklärt. Vor dem Absenden der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit einsehen und ändern. Das Angebot kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch Klicken auf die Buttons
•    "Ja, ich habe die AGB gelesen und erkläre mich mit deren Einbeziehung in den Vertrag einverstanden.“ und
•    „Ja, ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und erkläre mich damit einverstanden.“ und
•    „Ja, ich habe die Hausordnung der Festung Königstein gelesen und erkläre mich mit deren Geltung einverstanden.“
diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in sein Angebot aufgenommen hat. Der Zugang des Angebots erfolgt mit Eingang der Bestellung auf dem Server, auf dem die Festung Königstein gGmbH die Eingänge der Bestellungen hostet.
    
2.4.    Die Annahme des Angebots erfolgt durch das Versenden einer automatischen Bestätigungs-E-Mail durch die Festung Königstein gGmbH an den Kunden. Der Zugang der Annahme erfolgt mit Eingang der E-Mail auf dem Posteingangsserver (E-Mail-Server), auf dem der Kunde seine E-Mails hostet.
    
2.5.    Im Anhang der Bestätigungs-E-Mail befindet sich eine digitale Wiedergabe des Tickets im Dateiformat PDF (mit Ausnahme von Jahreskarten und Gutscheinen: Diese werden per Post versendet.).

 

3. Pflichten der Festung Königstein gGmbH

3.1.    Die Festung Königstein gGmbH ist verpflichtet, dem Kunden ein digitales Ticket im Dateiformat PDF zuzusenden, welches folgende Informationen enthält:

  • Bezeichnung der Eintrittspreiskategorie/Veranstaltung/Führung, für die das Ticket bestellt wird
  • Anzahl der Personen, die einzulassen sind, sowie ggf. einschlägige Kriterien für die Preisbemessung (Erwachsene, Kinder, etc.)
  • Besuchstag bzw. -zeitraum
  • Barcode, der die bereits erfolgte Bezahlung der Tickets dokumentiert
  • Ein Postversand findet nicht statt.

Eine Ausnahme stellt der Verkauf von Jahreskarten und Gutscheinen dar. Diese werden per Post innerhalb von sieben Tagen an die bei der Bestellung angegebene Adresse gesendet. Jahreskarten werden ohne Eintragung persönlicher Daten verschickt. Die Aktivierung und Personalisierung erfolgt beim ersten Besuch der Festung Königstein an der Kasse (Eintragung von Vorname, Name, Geburtsdatum, Straße, Postleitzahl, Ort). Bei jedem weiteren Besuch innerhalb von 365 Tagen muss die Jahreskarte zusammen mit einem Personaldokument an der Kasse vorgelegt werden. Ausnahme: Bei starkem Besucherandrang an der Kasse, z. B. während des Historisch-Romantischen Weihnachtsmarkts, kann die Jahreskarte direkt am Einlass (mit Personaldokument) vorgezeigt werden.
    
3.2.    Die Festung Königstein gGmbH ist zum einmaligen Einlass derjenigen Person(en) in die Festung Königstein bzw. zur einmaligen Zulassung der Teilnahme derjenigen Person(en) an einer Veranstaltung/Führung verpflichtet, die sich am Einlass bzw. vor Beginn einer Veranstaltung/Führung durch ein insgesamt lesbares Ticket gem. Ziff. 3.1 legitimiert (legitimieren). Sofern mehrere Ausdrucke eines digitalen Tickets gem. Ziff. 3.1 existieren, ist die Festung Königstein gGmbH zum einmaligen Einlass in die Festung Königstein bzw. zur einmaligen Zulassung der Teilnahme derjenigen Person(en) an einer Veranstaltung/Führung verpflichtet, die sich am Einlass bzw. vor Beginn einer Veranstaltung/Führung an erster Stelle durch ein insgesamt lesbares Ticket gem. Ziff. 3.1 legitimiert (legitimieren). Die Verpflichtung zur Zulassung der Teilnahme ohne Legitimation durch ein insgesamt lesbares Ticket gem. Ziff. 3.1 besteht auch dann nicht, wenn ein Kaufvertrag gem. Ziff. 2 wirksam zustande gekommen und der Kunde seiner Zahlungsverpflichtung gem. Ziff. 4.1 nachgekommen ist. Die Festung Königstein gGmbH ist nicht zur Ersatzbeschaffung eines Tickets verpflichtet, das dem Kunden nach Zugang der Bestätigungs-E-Mail nebst Anhang (Ziff. 2.3/2.4) abhandengekommen ist.
    

3.3.    Die inhaltliche Gestaltung einer Veranstaltung/Führung obliegt allein der Festung Königstein gGmbH. Sofern die Festung Königstein gGmbH eine Änderung von Inhalten für sachdienlich oder aus anderen Gründen für notwendig hält, ist ihr dies jederzeit möglich. Sie erfüllt mit der Vermittlung der Teilnahme an einer in dieser Weise geänderten Veranstaltung/Führung ihre vertraglichen Verpflichtungen.
    
3.4.    Die Festung Königstein gGmbH ist nicht verpflichtet, mit dem Beginn einer Veranstaltung/Führung auf verspätete Kunden mit Onlinetickets zu warten. Die Veranstaltung/Führung beginnt pünktlich zu dem auf dem Ticket angegebenen Zeitpunkt. Die Festung Königstein gGmbH ist nicht verpflichtet, verspätete Kunden mit Onlinetickets zu der bereits begonnenen Veranstaltung/Führung einzulassen bzw. zu geleiten.

 

4. Pflichten des Kunden

4.1.    Der Kunde ist zur Bezahlung des Kaufpreises der von ihm bestellten Tickets verpflichtet. Der Kaufpreis ist sofort fällig. Die Zahlung erfolgt als Vorauszahlung durch den Kunden per Kreditkarte der Institute Visa und MasterCard oder per Giropay-Verfahren. Er gilt mit Zahlungseingang auf das Konto der Festung Königstein gGmbH als entrichtet.
Die Abrechnung der Onlineticketbestellungen via Kreditkarte und Giropay-Verfahren sowie das technische Processing erfolgt durch die
Beckerbillett GmbH
Fangdieckstraße 61
22547 Hamburg.
    
4.2.    Der Kunde ist verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass er über die technischen Voraussetzungen verfügt, die für eine Wiedergabe und einen Ausdruck des Tickets erforderlich sind. Zu diesen zählen:

  • die Verfügbarkeit eines PDF-Readers
  • die Verwendung von weißem Papier im Format DIN A4/Letter
  • der Ausdruck in Originalgröße (100%)
    ODER
    die Verwendung eines Smartphones, welches die Anzeige des im Browser nach Abschluss der Bestellung angezeigten QR-Codes ermöglicht
    ODER
    die Verwendung eines Smartphones, welches den mobilen Empfang von E-Mails und die Anzeige von PDF-Dateianhängen ermöglicht.


4.3.    Der Kunde ist verpflichtet, für eine Lesbarkeit des Barcodes auf dem gem. Ziff. 3.1 zur Verfügung gestellten Ticket bei Teilnahme an einer Veranstaltung/Führung Sorge zu tragen. Insbesondere ist er verpflichtet, jede Art von Verschmutzungen und/oder Beschädigungen des Barcodes zu vermeiden und einen lesbaren Ausdruck bzw. eine lesbare Anzeige zu gewährleisten.
    
4.4.    Der Kunde ist verpflichtet, einen Weiterverkauf von Tickets gem. Ziff. 3.1 zu unterlassen und diese wie Bargeld oder herkömmliche Eintrittskarten an einem sicheren Ort zu verwahren, um einem Missbrauch vorzubeugen.
    
4.5.    Der Kunde ist verpflichtet, die Richtigkeit der auf seinem Ticket gem. Ziff. 3.1 befindlichen Angaben unverzüglich nach Zugang der Bestätigungs-E-Mail gem. Ziff. 2.3 zu überprüfen und inhaltliche Abweichungen von seiner Bestellung (insbesondere Eintrittspreiskategorie/ Ver-anstaltung/Führung/Besuchstag/Kartenanzahl/Preisermäßigungen) der Festung Königstein gGmbH innerhalb von 48 Stunden nach Zugang der Bestätigungs-E-Mail mitzuteilen. Geht der Festung Königstein gGmbH innerhalb dieser Frist keine Beanstandung zu, gilt der Inhalt des Tickets als vereinbarter Vertragsgegenstand.
    
4.6.    Dem Kunden ist bekannt, dass es sich bei dem Gelände der Festung Königstein, den darauf befindlichen Gebäuden sowie den angrenzenden Flächen um historische Anlagen und Baudenkmale mit Unebenheiten, abschüssigen Wegen, ungleichmäßigen Treppen, Rutschgefahr usw. handelt. Das Betreten des Geländes und der hierauf befindlichen Gebäude erfordert daher das Tragen angemessener Kleidung und geeigneten Schuhwerks sowie angemessenes Verhalten der Kunden, um der Gefahr von Unfällen und/oder Beschädigungen von mitgeführtem Eigentum entgegenzuwirken.
    
4.7.    Der Kunde stimmt mit dem Ticketkauf auch der Besucherordnung der Festung Königstein gGmbH zu. Diese wird vollumfänglich Vertragsbestandteil.

 

5. Rücktrittsrecht/Rückabwicklung

5.1.    Änderungen/Rücktritt durch die Festung Königstein gGmbH

5.1.1.    Absage auf Grund von Krankheit/Unmöglichkeit/Preisirrtum/Unwetter

In folgenden Fällen ist die Festung Königstein gGmbH berechtigt, von einem Vertrag zum Einlass in die Festung Königstein bzw. zur Zulassung der Teilnahme an einer Veranstaltung/Führung zurückzutreten:

Wenn der für eine Veranstaltung verpflichtete Künstler/für eine Führung verpflichtete Guide erkrankt ist und ein Ersatz trotz entsprechender Bemühungen nicht verpflichtet werden kann

  • bei Vorliegen einer behördlichen Anordnung oder gerichtlichen Entscheidung und in sonstigen Fällen der Unmöglichkeit der zu erbringenden Leistung
  • in Fällen offensichtlicher Preisirrtümer
  • bei Nichterreichen der angegebenen Mindestteilnehmerzahl.

Die Festung Königstein gGmbH wird in solchen Fällen den Kunden unverzüglich darüber informieren, dass die Veranstaltung/Führung nicht durchgeführt wird und einen bereits bezahlten Ticketpreis unverzüglich zurückerstatten.
Bei Absage der Veranstaltung/Führung auf Grund der Witterungsumstände erfolgt die Erstattung von Print@home-Tickets nach Zusendung der Tickets (postalisch an die Festung Königstein gGmbH, Festung Königstein 1, 01824 Königstein oder per E-Mail an: ticket@festung-koenigstein.de), auf dem bei der Ticketbestellung gewählten Zahlungsweg (Kreditkarte, Paypal, Giropay, SOFORT-Überweisung) innerhalb von vier Wochen

5.1.2.    Änderung der Veranstaltungen

Besetzungsänderungen begründen kein Umtauschrecht des Kunden bzw. keine Rücknahmeverpflichtung der Festung Königstein gGmbH. Änderungen des Beginns von Veranstaltungen/Führungen aus wichtigem Grund bleiben der Festung Königstein gGmbH vorbehalten. Die Festung Königstein gGmbH informiert in geeigneter Form über Änderungen gegenüber den Angaben im Veranstaltungs-kalender bzw. in sonstigen eigenen Veröffentlichungen. Der Besucher ist seinerseits verpflichtet, den ggf. geänderten Beginn den Veröffentlichungen der Festung Königstein gGmbH zu entnehmen oder an der Kasse zu erfragen.

5.1.3.    Abbruch von Veranstaltungen/Führungen

Open-Air-Veranstaltungen und Führungen finden auch bei ungünstiger Witterung statt. Sollten die Witterungsumstände jedoch Gefahr für Leib und Leben bzw. die Gesundheit der Besucher, der Künstler oder des Personals befürchten lassen, wird die Veranstaltung/Führung abgebrochen.
Bei Abbruch einer (Konzert-)Veranstaltung wird der Eintrittspreis nur dann erstattet, wenn zum Zeitpunkt des Abbruchs nicht bis zur Pause (oder mindestens 20 Minuten bei Vorstellungen ohne Pause) gespielt worden ist und wenn der Erstattungs-anspruch durch Einsendung des Tickets innerhalb von acht Wochen nach der abgebrochenen Veranstaltung geltend gemacht worden ist. Danach erlischt jeder Anspruch auf Erstattung.
Darüberhinausgehende Ansprüche sind, soweit eine Haftung der Festung Königstein gGmbH entsprechend der nachstehenden Regelung der Ziff. 8 ausscheidet, ausgeschlossen.

5.2.    Rücktritt durch den Kunden

Der Kunde hat grundsätzlich keinen Anspruch auf Rücknahme von Eintrittskarten seitens der Festung Königstein gGmbH. Bei Dienstleistungen im Bereich der Freizeitgestaltung mit fixiertem Leistungszeitpunkt, insbesondere beim Verkauf von Tickets für Veranstaltungen/ Führungen, liegt kein Fernabsatzgeschäft gem. § 312 g Abs. 2 S. 1 Ziff. 9 BGB vor, sodass kein Widerrufs- und kein Rückgaberecht besteht.

5.3.    Verlust von Tickets

Bei Verlust von Tickets wird kein Ersatz geleistet, es sei denn, der Kunde weist sich ordnungsgemäß aus und kann anhand von Belegen glaubhaft machen, welche Tickets er erworben hat. In diesem Fall erhält er eine Ersatzkarte. Werden für dieselbe Eintrittskarte/ Veranstaltung/Führung und denselben Platz Original- und Ersatzticket vorgelegt, verliert die Ersatzkarte ihre Gültigkeit.  
    
5.4.    Aufgrund der Beschaffenheit der Festungsanlage (vgl. Ziff. 4.6) kann die Teilnahme an Führungen mit körperlichen Anstrengungen verbunden sein. Sie erfordert das Tragen angemessener Kleidung und geeigneten Schuhwerks. Ein Rücktrittsgrund ist nicht gegeben, wenn ein Ticketkunde vor Ort erkennt, dass er die körperlichen Anstrengungen nicht bewältigen kann oder möchte bzw. seine Kleidung/sein Schuhwerk für die Teilnahme an einer Führung unpassend ist.
    
5.5.    Der Kunde hat keinen Anspruch auf Rückabwicklung des Kaufvertrags, wenn er zum Besuch kein insgesamt lesbares Ticket gem. Ziff. 3.1 bei sich führt und ihm aus diesem Grund der Einlass in die Festung Königstein bzw. die Teilnahme an einer Veranstaltung/Führung verweigert wird.

 

6. Zutrittsberechtigung

6.1.    Das Onlineticket berechtigt zum Zugang während der auf dem Ticket angegebenen Zeiten (teilweise auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten). Das Onlineticket ist nur am angegebenen Tag bzw. zur angegebenen Uhrzeit gültig. Es verliert mit Zutritt zur Festung Königstein und Entwertung an der Ticketlesestation seine Gültigkeit.
Tickets sind nach erfolgtem Eintritt nicht übertragbar. Onlinetickets, die verfälscht oder in sonstiger Weise manipuliert sind, berechtigen nicht zum Eintritt und werden durch die Festung Königstein ersatz- und entschädigungslos eingezogen. Gleiches gilt im Falle der missbräuchlichen Verwendung von Onlinetickets.
    
6.2.    Die Festung Königstein gGmbH ist berechtigt, Bereiche des Festungsplateaus ganz oder teilweise zu sperren oder den Zutritt zu diesen zu beschränken. Durch derartige Sperrungen oder Zutrittsbeschränkungen werden Ansprüche des Kunden, insbesondere eine Erstattung, nicht begründet.

 

7. Gewerbliche Rechte und Urheberrechte

7.1.     Die Inhalte der Internetseite des Onlineshops sowie die ihr zugrunde liegende Software sind urheberrechtlich geschützt. Die auf den Websites genannten Firmennamen, Logos und/oder Produktbezeichnungen sind ggf. als gewerbliche Schutzrechte geschützt.
    
7.2.    Die Festung Königstein gGmbH behält sich ausdrücklich alle ihr aufgrund gesetzlicher Bestimmungen zustehenden Rechte vor. Dies gilt insbesondere für eine unzulässige Nutzung von im Onlineshop veröffentlichen Texten, Bildern und des Designs. Jede in diesen AGB nicht ausdrücklich zugelassene Nutzung bedarf der vorherigen ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung der Festung Königstein gGmbH.

 

8. Gewährleistungsausschluss und Haftungsbeschränkung

8.1.    Gewährleistungs- oder Haftungsansprüche aus Geschmacksgründen oder wegen Nicht-gefallens des Festungsbesuchs bzw. einer Veranstaltung/Führung sind ausgeschlossen.
    
8.2.    Die Festung Königstein gGmbH haftet nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Die Einschränkung gilt nicht für die Haftung bzgl. solcher Schäden, die aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit resultieren.
In diesem Zusammenhang erkennt der Kunde an, dass es sich bei dem Gelände der Festung Königstein, den darauf befindlichen Gebäuden sowie den angrenzenden Flächen um historische Anlagen und Baudenkmale handelt. Das Betreten des Geländes und der darauf befindlichen Gebäude erfolgt daher auf eigene Gefahr des Kunden. Die Festung Königstein gGmbH haftet nicht für Schäden, die durch das Verhalten des Kunden verursacht worden sind, welches seinen Pflichten gem. Ziff. 4.6 zuwiderläuft.
    
8.3.    Die Festung Königstein gGmbH haftet nur für Pflichtverletzungen ihrer Erfüllungsgehilfen, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen. Die Einschränkung gilt nicht für die Haftung bzgl. solcher Schäden, die aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit resultieren. Die Regelung gem. Ziff. 8.2 Abs. 2 gilt entsprechend.
    
8.4.    Die Verjährungsfrist für Ansprüche des Kunden gegenüber der Festung Königstein gGmbH wegen Mangelhaftigkeit der Leistung oder sonstiger Pflichtverletzungen beträgt ein Jahr.
    
8.5.    Die Festung Königstein gGmbH nimmt nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherstreitschlichtungsstelle teil.

 

9. Datenschutz

Bei der Onlineticketbestellung ist die Datenschutzerklärung auf der Homepage der Festung Königstein gGmbH zu beachten.

 

10. Erfüllungsort und Gerichtsstand

10.1.    Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Königstein, sofern der Kunde Unternehmer im Sinne von § 14 BGB ist.
    
10.2.    Im Verhältnis zu Unternehmern ist der Gerichtsstand Dresden.

 

11. Schlussbestimmungen

11.1.    Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenverkauf (CISG) ist ausgeschlossen.
    
11.2.    Sollten einzelne Klauseln in diesen AGB ganz oder teilweise ungültig sein oder werden, berührt das die Wirksamkeit der übrigen Klauseln bzw. der übrigen Teile dieser Klauseln nicht. Anstelle der ganz oder teilweise ungültigen Klausel tritt dann die gesetzliche Regelung.

*****************************************************************************************

II. Museumsshop / Warengutscheine

1. Geltungsbereich

1.1.    Mit einer Bestellung werden die AGB in der jeweils gültigen Fassung anerkannt. Sollte eine Bestimmung dieser AGB, aus welchem Grund auch immer, ganz oder teilweise unwirksam sein, bleibt die Geltung der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die gesetzlichen Vorschriften.

    
1.2.    Nebenabreden bedürfen der Textform (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail). Änderungen der Bedingungen, einschließlich dieser Bestätigungsklausel, sowie die Vereinbarung von Lieferterminen oder -fristen, die verbindlich oder unverbindlich vereinbart werden können, bedürfen der Bestätigung durch die Festung Königstein gGmbH.

 

2. Vertragsabschluss

2.1.    Angebote auf diesen Websites sind im Rahmen der nachfolgenden Ziff. 3.3 und 3.4 freibleibend und unverbindlich, sofern nicht ausdrücklich eine verbindliche Zusicherung erfolgt. Bestellungen sind nur verbindlich, wenn wir diese bestätigen oder wenn wir ihnen durch Zusendung der Ware nachkommen.
    
2.2.    Die Bestellung kommt zustande durch das Ausfüllen und Bestätigen des Web-Bestellformulars durch den Kunden. Der Eingang der Bestellung wird von der Festung Königstein gGmbH automatisch per E-Mail bestätigt. Diese Mitteilung bescheinigt lediglich den Eingang der Bestellung und stellt keine rechtsverbindliche Annahme dar. Der Vertrag kommt erst nach Absendung der Ware zustande.
    
2.3.    Der Mindestbestellwert beträgt 10,00 Euro. Bei Bestellungen unter dem festgelegten Mindestbestellwert liegt es im Ermessen der Mitarbeiter des Museumsshops, diese zu bearbeiten.

 

3. Lieferungspflicht und Lieferzeiten

3.1.    Die Lieferung erfolgt ausschließlich innerhalb Deutschlands.
    
3.2.    Die Lieferzeit beträgt in der Regel bis zu vierzehn Tagen. Diese Angabe stellt keine Lieferzeitzusage und keinen Fixliefertermin dar.
    
3.3.    Das Einhalten einer Lieferfrist ist immer von der rechtzeitigen Selbstbelieferung abhängig. Hängt die Liefermöglichkeit von der Belieferung von einem Vorlieferanten ab, so haben wir mit diesem eine entsprechende vertragliche Vereinbarung getroffen, die ihn zur Lieferung der fraglichen Ware verpflichtet. Scheitert diese Belieferung aus Gründen, die wir nicht zu vertreten haben, so sind wir zur Stornierung der Bestellung berechtigt. Ihnen steht ein Recht auf Schadensersatz aus diesem Grunde dann nicht zu.  
    
3.4.    Gleiches gilt, wenn aufgrund von höherer Gewalt oder anderen Ereignissen die Lieferung wesentlich erschwert oder unmöglich wird und wir dies nicht zu vertreten haben. Zu solchen Ereignissen zählen insbesondere: Feuer, Überschwemmung, Epidemien bzw. Pandemien, Arbeitskampf, Betriebsstörungen und behördliche Anordnungen, die nicht unserem Betriebsrisiko zuzurechnen sind. Sie werden in den genannten Fällen unverzüglich über die fehlende Liefermöglichkeit unterrichtet und eine bereits erbrachte Leistung wird unverzüglich erstattet.  
    
3.5.    Wir haben keinen Einfluss darauf, wenn Artikel von unseren Lieferanten aus dem Programm genommen werden und somit nicht mehr lieferbar sind oder in Art und Ausführung geändert wurden. Sollte uns vom Lieferanten ein Ersatzartikel angeboten werden, so werden wir Sie darüber informieren. Ein Schadensersatzanspruch wegen nicht mehr lieferbarer Artikel kann nicht gegen uns geltend gemacht werden. Preisänderungen behalten wir uns vor. Soweit Preiserhöhungen eintreten, haben diese für bereits abgeschlossene Verträge nur dann Geltung, wenn unsere Lieferung mehr als vier Monate nach Vertragsschluss erfolgen soll.

 

4. Verpackungs- und Versandkosten

Die Preise für die bestellte Ware verstehen sich ab Betriebssitz Festung Königstein gGmbH, inklusive Mehrwertsteuer, ohne Kosten für Verpackung und Versand. Der Versand erfolgt ausschließlich innerhalb Deutschlands. Für Verpackungs- und Versandkosten werden folgende Versandkosten-pauschalen pro Sendung erhoben (Stand: 01.04.2021):

  • Brief bis 500 g, Warenwert bis 20,00 Euro: 4,00 Euro (Einschreiben/Einwurf)
  • Päckchen (bis 40 cm): 5,00 Euro
  • Paket (bis 50 cm): 5,50 Euro
  • Paket (bis 80 cm): 6,50 Euro

Bei Expressversand fallen weitere Kosten an. 

 

5. Zahlungsbedingungen

Vor Bestellung eines Artikels durch den Kunden wird der Preis für das Produkt, Versandkosten und seine Beschreibung angezeigt. Diese Summe (Kaufpreis und Versandkosten) ist Bestandteil des zwischen dem Kunden und der Festung Königstein gGmbH gemäß Ziff. 2 zustande gekommenen Vertrages. Die Zahlung des Preises erfolgt über eine der folgenden Zahlungsarten:

  • Kreditkarte (VISA, Mastercard oder American Express)
  • Paypal
  • Giropay
  • SOFORT-Überweisung

Andere Zahlungen, insbesondere Zahlung per Überweisung, Scheck oder Barzahlung können nicht bearbeitet werden und entbinden nicht von der Pflicht zur Zahlung des Preises über die oben genannten Zahlungsarten. Nach Eingang der Bestellung wird automatisch eine Rechnung versendet.

 

6. Widerrufsbelehrung

6.1.    Widerrufsrecht

Der Kunde hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware in Besitz genommen hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

 

Festung Königstein gGmbH
Museumsshop
Festung Königstein 1
01824 Königstein
Telefon: 035021 64-663
Fax: 035021 64-664
E-Mail: shop@festung-koenigstein.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. durch einen mit der Post versandten Brief, durch Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

6.2.    Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, abzüglich der Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sein denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an

Festung Königstein gGmbH
Museumsshop
Festung Königstein 1
01824 Königstein

zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tragen die Kosten der Rücksendung der Waren selbst.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

7. Aufrechnungsverbot und Zurückbehaltungsrechte

7.1.    Der Kunde ist nicht berechtigt, mit eigenen Ansprüchen gegen unsere Zahlungsansprüche aufzurechnen, es sei denn, die Forderungen des Kunden sind unstreitig oder rechtskräftig festgestellt.
    
7.2.    Der Kunde ist nicht berechtigt, unseren Zahlungsansprüchen Rechte auf Zurückbehaltung – auch aus Mängelrügen – entgegenzuhalten, es sei denn, sie resultieren aus demselben Vertragsverhältnis.

 

8. Gewährleistung und Haftung

8.1.    Sollten Transportschäden an der Ware festgestellt werden, hat der Empfänger unverzüglich Schadensmeldung gegenüber dem Frachtführer (Versanddienst) zu machen. Sonstige erkennbare Transportschäden sind spätestens binnen vierzehn Tagen nach Erhalt der Ware uns gegenüber schriftlich geltend zu machen.
    
8.2.    Wir haften nicht für Mängel, die infolge fehlerhafter Handhabung, normaler Abnutzung oder durch Fremdeinwirkung entstanden sind. Bei Reparaturen an der Ware in Eigenleistung oder durch Dritte ohne unser schriftliches Einverständnis erlischt der Gewährleistungsanspruch an uns.
    
8.3.    Die Gewährleistung ist bei Beanstandung von Mängeln nach unserer Wahl auf Ersatzlieferung oder Nachbesserung beschränkt.
    
8.4.    Schlagen Nachbesserungen oder Ersatzlieferungen nach angemessener Frist fehl, können Sie wahlweise Herabsetzung des Kaufpreises oder Rückgängigmachen des Vertrags verlangen. Die Frist beträgt mindestens vier Wochen. Nachbesserung oder Ersatzlieferung sind fehlgeschlagen, wenn drei Versuche zur Behebung des Mangels nicht zum Erfolg geführt haben.
    
8.5.    War die Reklamation unberechtigt und die Ware mangel- und fehlerfrei, sind wir berechtigt, Ihnen Versand- und Prüfkosten in Höhe von 40,00 Euro in Rechnung zu stellen. Ihnen bleibt der Nachweis eines niedrigeren Aufwands, uns der Nachweis eines höheren Aufwands vorbehalten. Zusätzlich haben Sie in diesem Fall die Versendungskosten zu zahlen.
    
8.6.    Wir haften für verschuldete Schäden bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten und bei Fehlen zugesicherter Eigenschaften. Darüber hinaus besteht eine Haftung – gleich aus welchem Rechtsgrund – nur nach dem Produkthaftungsgesetz oder bei grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Schadensverursachung durch uns oder unsere Erfüllungsgehilfen. Für den Fall einer leicht fahrlässigen Verletzung einer Hauptleistungspflicht beschränkt sich die Haftung höchstens bis zum typischerweise vorhersehbaren Schaden, der den Kaufpreis im Regelfall nicht überschreitet und auf den Schaden an der bestellten Ware begrenzt ist.
    
8.7.    Die Festung Königstein gGmbH nimmt nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherstreitschlichtungsstelle teil.

 

9. Mitteilungen

9.1.    Soweit sich die Vertragspartner per E-Mail verständigen, erkennen sie die unbeschränkte Wirksamkeit der auf diesem Wege übermittelten Willenserklärungen nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen an.
    
9.2.    In der E-Mail dürfen die gewöhnlichen Angaben nicht unterdrückt oder durch Anonymisierung umgangen werden; d. h. sie muss den Namen und die E-Mail-Adresse des Absenders, den Zeitpunkt der Absendung (Datum und Uhrzeit) sowie eine Wiedergabe des Namens des Absenders als Abschluss der Nachricht enthalten. Eine im Rahmen dieser Bestimmung zugegangene E-Mail gilt vorbehaltlich eines Gegenbeweises als vom Partner stammend.
    
9.3.    Alle Mitteilungen sind in deutscher Sprache zu formulieren.

 

10. Copyright

Alle dargestellten Fremdlogos, Bilder und Grafiken sind Eigentum der entsprechenden Firmen und unterliegen dem Copyright der entsprechenden Lizenzgeber. Sämtliche auf diesen Seiten dargestellten Fotos, Logos, Texte und Programmierroutinen, welche Eigenentwicklungen von uns sind oder von uns aufbereitet wurden, dürfen nicht ohne unser Einverständnis kopiert oder anderweitig genutzt werden. Alle Rechte vorbehalten. 

 

11. Links auf unseren Seiten

Wir distanzieren uns ausdrücklich von allen Inhalten sämtlicher verlinkter Seiten auf dieser Homepage. Diese Erklärung gilt für alle auf unseren Internetseiten angebrachten Links.

 

12. Datenschutz

Bei Bestellungen von Waren bzw. Warengutscheinen im Online-Museumsshop ist die Datenschutzerklärung auf der Homepage der Festung Königstein gGmbH zu beachten.

 

13. Erfüllungsort und Gerichtsstand

13.1.    Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Königstein, sofern der Kunde Unternehmer im Sinne von § 14 BGB ist.
    
13.2.    Im Verhältnis zu Unternehmern ist der Gerichtsstand Dresden.

 

14. Schlussbestimmungen

14.1.    Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenverkauf (CISG) ist ausgeschlossen.
    
14.2.    Sollten einzelne Klauseln in diesen AGB ganz oder teilweise ungültig sein oder werden, berührt das die Wirksamkeit der übrigen Klauseln bzw. der übrigen Teile dieser Klauseln nicht. Anstelle der ganz oder teilweise ungültigen Klausel tritt dann die gesetzliche Regelung.


Stand: 01.08.2021

Festung Königstein gGmbH
Museumsshop
Festung Königstein 1
01824 Königstein
Telefon:  035021 64-663
Telefax:  035021 64-664  
E-Mail:   shop@festung-koenigstein.de  
Internet: www.festung-koenigstein.de